Low Carb viel mehr als nur ein Trend

Low Carb viel mehr als nur ein Trend

Low Carb viel mehr als nur ein Trend

Low Carb ist zu einem Trendbegriff geworden mit dem die unterschiedlichsten Produkte und Dienstleistungen beworben werden, die als besonders gesund gelten und bei der Gewichtsabnahme helfen sollen. Aber was verspricht der Trend eigentlich? Kann man mit Low Carb wirklich nachhaltig an Gewicht abnehmen? Wie gesund ist Low Carb? Zunächst einmal handelt es sich bei Low Carb nicht nur um einen Trend, sondern vor allem um eine Ernährungsweise, die in ihrer Auslegung eigentlich sehr einfach ist und wunderbar in den Alltag integriert werden kann.

Die Low Carb Ernährung hat viele Seiten

Auch bietet die Ernährungsweise zahlreiche leckere Rezepte, die nicht nur gesund sind, sondern auch bei der Gewichtsabnahme helfen können und zu einem gesünderen Lebensstil beitragen können. Die Low Carb Ernährung hat viele Seiten, die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich vor allem durch ihre Vielfalt auszeichnen. Wer sich Low Carb ernährt, der muss nicht verzichten, sondern kann gesunde und leckere Speisen genießen, die ebenfalls saisonal angepasst werden können und einfach in der Zubereitung sind.

Bei der Low Carb Ernährung reduziert man den Konsum von Kohlenhydraten und ersetzt diese durch gesunde Fette und Proteine. Es handelt sich um keine No Carb Diät bei der verzichtet wird, denn Kohlenhydrate sind in der Form von Zucker in beinahe allen Nahrungsmitteln erhalten. Allerdings nehmen wir oftmals unbewusst zu viele Kohlenhydrate auf. Gerade Fertiggerichte und ungesunde Snacks sind reich an Kohlenhydrate und die zaubern gerne zusätzliche Pfunde auf die Hüften. In einem ersten Schritt muss man sich daher erst einmal darüber bewusst werden, was man zunimmt. Die meisten Produkte verfügen über genaue Angaben zu Kohlenhydraten, die hilfreich sein können, um sich darüber bewusst zu werden, was man eigentlich ist.

Es bietet sich an, ein Tagesbuch zu führen, in das man alle Nahrungsmittel, die man über den Tag verteilt zu sich nimmt, notiert. Auf diese Weise erhält man ein Gefühl dafür, was und vor allem wie viel man isst. Ebenfalls sollte man sich in diesem Schritt genau notieren, wie viele Kohlenhydrate man täglich zu sich nimmt und diese mit den genormten Angaben vergleichen. Die meisten Menschen sind überrascht, auch wenn sie eigentlich glauben, dass sie sich gesund ernähren, wie viele Kohlenhydrate sie an einem Tag zu sich nehmen und wie negativ sich das auf den Stoffwechsel und das eigene Gewicht auswirken kann. Daher lohnt es sich, dieses Bewusstsein auszubilden und aktiv zu werden. Im gleichen Schritt können die kohlenhydratreichen Speisen und Snacks durch kohlenhydratarme Alternativen ersetzt werden.

Lecker Low Carb kochen

Low Carb bietet eine große kulinarische Vielfalt, die gut und gerne in der eigenen Küche ausgetestet werden kann. Wer sich wirklich Low Carb ernähren möchte, der sollte auf Fertigprodukte sowie auf ungesundes Fast Food verzichten, das oftmals reich an Kohlenhydraten ist. Daher ist es besser alles von Grund auf selbst zuzubereiten und zu frischen Zutaten zu greifen. Online finden sich mittlerweile die unterschiedlichsten Low Carb Rezepte, die teilweise ebenfalls mit Videos ausgestattet sind, sodass die Zubereitungsschritte einfach befolgt werden können.

Die Zubereitung gestaltet sich häufig einfacher, als eigentlich gedacht und mit etwas Übung lassen sich die meisten Rezepte gut zuhause in Eigenregie zubereiten. Ebenfalls können die Rezepte an die eigenen Vorlieben angepasst werden und mit entsprechenden Kräutern verfeinert werden. Wer sich für eine Low Carb Ernährungsweise entscheidet, der isst keinesfalls nur Salat, sondern der kann sich an einem vielseitigen Speiseplan bedienen. Neben frischem Gemüse und Obst, stehen vor allem proteinhaltige Gerichte auf dem Tisch. Auch Fisch, Fleisch und Eier können genossen werden. Ebenfalls bietet die Low Carb Ernährungsweise Optionen für Veganer und Vegetarier, allerdings muss hierbei darauf geachtet werden, dass nach wie vor noch ausreichend Nährstoffe zu sich genommen werden. Neben den Nährstoffen, sind es vor allem Vitamine, die wichtig für den Körper sein. Die Low Carb Ernährung schließt das Backen nicht aus.

Auch gibt es zum Backen zahlreiche leckere Rezepte, die einfach und schnell zubereitet werden können. Wer sich für eine Low Carb Ernährung entscheidet, der verlässt auf jeden Fall seine Komfortzone und traut sich etwas neues zu versuchen. Der Mut wird nicht nur mit einer gesünderen Einstellung zur Ernährung belohnt, sondern er kann ebenfalls dabei helfen das eine oder andere Kilo von den Hüften zu bekommen. Zu Begin mag die Umstellung vielleicht schwerfallen, allerdings ist sie mit ein bisschen Übung gut zu meistern. Gerade in den ersten Tagen und Wochen ist es verlockend in alte Muster zu verfallen. Da braucht es ein ordentliches Maß an Disziplin, um nicht zu scheitern. Aber mit der richtigen Einstellung und Planung ist es gut machbar. Wer sich Low Carb ernähren möchte, der ist gezwungen zu kochen und sich näher mit der Zubereitung seiner Nahrungsmittel auseinanderzusetzen.

Gewicht verlieren mit Low Carb

Es ist möglich mit Low Carb Gewicht zu verlieren. Wer sich Low Carb ernährt, der nimmt automatisch weniger Zucker zu sich. Wird die Ernährungsweise mit einem passenden Sportprogramm kombiniert, dann purzeln die Pfunde nur so. Allerdings muss man dafür auch durchhalten und darf nach den ersten Erfolgen nicht wieder in alte Muster zurückfallen. Da man mit Low Carb weniger Zucker zu sich nimmt, vermindern sich die Heißhungerattacken und das Sättigungsgefühl hält länger an. Heißhungerattacken verleiten einen oftmals zu salzigen oder süßen Snacks zu greifen, die reich an Kalorien und Zucker sind. Das Sättigungsgefühl hält nur kurz an und man kann die Zeit zwischen den Mahlzeiten nur schwer überbrücken.

Entscheidet man sich hingegen für eine Low Carb Ernährung, dann ist es einfacher das Sättigungsgefühl zwischen den Mahlzeiten aufrecht zu erhalten und man verfällt nicht mehr so häufig in starke Heißhungerattacken. Auch wenn es sich bei der Low Carb Ernährung um eine reduzierte Ernährungsweise handelt, werden dem Körper noch ausreichend Nährstoffe zugeführt. Bei der Low Carb Ernährung liegen der Schwerpunkt auf den gesunden Fetten und den Proteinen. Proteine und Fette liefern dem Körper Kraft und Energie. Wer eine Weile auf die ungesunden Kohlenhydrate verzichtet, der wird den Unterschied schnell merken. Zucker ist ein wahrer Energie-Killer.

Verzichtet man auf den Zucker und reduziert die ungesunden Kohlenhydrate, dann hat man gleich viel mehr Kraft und fühlt sich viel aktiver. Auch im Sport merkt man den Unterschied, da man nicht mehr so schnell erschöpft ist oder sich ausgehungert fühlt. Ebenfalls lässt sich die Low Carb Ernährung auf Ziele wie einen verstärkten Muskelaufbau auslegen. Je nachdem, welche Ziele verfolgt werden, lassen sich bei der Ernährungsweise unterschiedliche Anpassungen vornehmen, die nicht nur für mehr Individualität, sondern auch für bessere Ergebnisse sorgen. Auch kann die Ernährung an eine Gewichtsabnahme angelehnt werden. In diesem Fall spricht man von einer Low Carb Diät bei der die Pfunde so richtig purzeln. Daher lohnt es sich zu recherchieren und mehr über die unterschiedlichen Varianten zu erfahren, die eine Low Carb Ernährung bietet. Unter dem Begriff der Low Carb Ernährungsweise werden die unterschiedlichsten Diäten und Ernährungsformen zusammengefasst. Die Auswahl ist groß, sodass für beinahe jeden etwas dabei ist.

Tipps für den Alltag mit Low Carb

Low Carb im Alltag kann eine ganz schöne Herausforderung sein. Gerade wenn man viel unterwegs ist, sind die Verlockungen groß, die eigenen Regeln zu brechen und sich ungesund zu ernähren. Daher sollte man auf jeden Fall vorbereitet an die Sache herangehen und die unterschiedlichsten Vorkehrungen treffen, um nicht in alte Muster zu verfallen. Vorbereitung ist alles. Je genauer geplant wird, desto weniger Raum bleibt für Abweichungen von dem Plan. Daher lohnt es sich bereits vorab zu klären, was man Essen möchte. Aber dazu später mehr. Hier sind einige Tipps, die die Low Carb Ernährung im Alltag einfacher gestalten.

Viel Wasser trinken

Viel Wasser trinken ist ein Tipp, der eigentlich immer gut ist. Ganz egal, wie man sich ernährt, Wasser geht immer. Anders als alkoholhaltige oder koffeinhaltige Getränke, stillt Wasser den Durst und enthält keine Süßstoffe oder andere Inhaltstoffe, die sich auf das Hungergefühl auswirken können. Trinken wir zu wenig, dann neigen wir eher dazu in Heißhungerattacken zu verfallen und mehr zu essen, als unser Körper eigentlich benötigt, um das Defizit auszugleichen. Daher lohnt es sich immer ausreichen Wasser zu trinken, um den Körper mit genügend Flüssigkeit zu versorgen.

Zubereitete Mahlzeiten mitnehmen

Low Carb Mahlzeiten finden sich leider nicht an jeder Ecke. Da kann es ratsam sein zuhause Vorarbeit zu leisten und zubereitete Mahlzeiten mitzunehmen. Auf diese Weise verfällt man nicht so schnell der Versuchung einen ungesunden Snack zu Essen. Salate, Brote, sogar warme Gerichte lassen sich einfach zuhause zubereiten und können gut verpackt transportiert werden. Viele Low Carb Gerichte können sehr gut vorbereitet werden und dann später gegessen werden.

Ein abwechslungsreicher Speiseplan

Low Carb sollte nicht als Diät gesehen werden, sondern viel mehr als neue Ernährungsform, bei der der Genuss nicht zu kurz kommen sollte. Daher lohnt es sich auch immer wieder etwas neues auszuprobieren und nicht an einzelnen Gerichten festzuhalten. Wichtig ist es sich abwechslungsreich und ausgewogen zu ernähren. Wer immer die gleichen Speisen zu sich nimmt, dem wird schnell langweilig. Daher sollte man sich stets herausfordern und von unterschiedlichen Stellen Inspirationen einholen.

Low Carb vs. zuckerfreie Ernährung

Die Low Carb Ernährungsweise und die zuckerfreie Ernährung sind sich sehr ähnlich, allerdings gibt es auch einige Unterschiede. Während bei der Low Carb Ernährung eine Reduzierung bei den Kohlenhydraten vorgenommen wird, geht es bei der zuckerfreien Ernährung gezielt darum, den Zucker zu vermindern und nach Bedarf auch durch Alternativen zu ersetzten. Auch wird bei der zuckerfreien Ernährung darauf geachtet den täglichen Zuckerbedarf nicht zu überschreiten. Viele Menschen, die sich zuckerfrei ernähren, lehnen den Konsum von raffiniertem Zucker komplett ab. Jedoch kann man die zuckerfreie Ernährung als eine Erweiterung der kohlehydratreduzierten Ernährung sehen, da bei ihr auf Kohlenhydrate sowie auf den Zucker verzichtet wird.

Low Carb FAQ Was ist Low Carb?

Bei der Low Carb Ernährungsweise handelt es sich um eine kohlhydratreduzierte Ernährungsweise, bei der der Verzehr auf Kohlenhydrate reduziert wird. Der Begriff leitet sich aus der englischen Sprache ab und bedeutet so viel wie geringe” oder wenige” Kohlenhydrate. Keinesfalls handelt es sich um eine Ernährungsweise bei der der Verzehr von Kohlenhydraten komplett ausgeschlossen wird. Die Low Carb Ernährung kann sowohl beim Gewichtsverlust helfen, als auch die eigene Gesundheit verbessern. Es gibt verschiedene Formen der Low Carb Ernährung.

Ist Low Carb gesund?

Immer wieder tritt die Frage auf, ob eine Low Carb Ernährung nun gesund oder ungesund ist. An dieser Frage teilen sich die Meinungen. Während manche Menschen in der Low Carb Diät eine ungesunde Lebensform sehen, ist für andere Menschen die richtige Lösung. Wichtig ist es vor allem, unabhängig von der Ernährungsform, die man anstrebt, dass man sich ausgewogen ernährt und den Körper mit ausreichend Nährstoffen versorgt, sodass er genügend Energie hat und gut funktionieren kann. Was viele Menschen nicht verstehen ist, dass auch bei der Low Carb Ernährung Kohlenhydrate zu sich genommen werden. Allerdings wird die Menge der Kohlenhydrate, die man zu sich nimmt reduziert und gleichzeitig verspeist man so weniger Zucker. Auch nehmen Menschen, die sich Low Carb ernähren von Fertigprodukten Anstand und bemühen sich frisch und gesund zu ernähren. Daher kann die Ernährungsweise durchaus gesund ausgelegt werden und man kann gleichzeitig seine gewünschten Erfolge erreichen.

Welche Low Carb Produkte gibt es?

Die Auswahl der Low Carb Produkte ist mittlerweile groß. Nicht nur in Fachgeschäften oder im Onlinehandel finden sich die unterschiedlichsten Low Carb Produkte, sondern auch Supermärkte haben ihr Sortiment um das eine oder andere Low Carb Produkt erweitert. Zu empfehlen sind vor allem die Backwaren, da diese eine gesunde alternative zu den Backwaren mit einem hohen Kohlenhydratgehalt bieten. Aber es gibt auch viele andere leckere Low Carb Produkte, die Ihre Arbeitszeit in der Küche erheblich verringern können. Dazu kommen die unzähligen Snacks, die gerade unterwegs sehr hilfreich sein können. Allerdings gilt auch bei den Snacks: weniger ist mehr.

Was darf man nicht bei Low Carb essen?

Wer sich Low Carb ernährt, der entscheidet sich für eine kohlenhydratreduzierte Ernährung bei der einige Speisen nicht mehr auf den Tisch kommen. Daher gibt es einige Nahrungsmittel, die gemieden werden sollten zu denen zählen neben Backwaren ebenfalls Nudeln, Kartoffelspeisen, Linsen, Erbsen, Bohnen sowie Fertiggerichte und Obstsorten, die über viel Fruchtzucker verfügen. Allgemein sollte man sich eher proteinhaltig ernähren und darauf achten, dass die ausgewählten Speisen nicht zu viel Zucker haben.

Wie funktioniert Low Carb am besten?

Bei Low Carb wird die Zufuhr an Kohlenhydraten reduziert. Nimmt man weniger Kohlenhydrate zu sich, dann zeigt dies oftmals positive Auswirkungen auf den Stoffwechsel, der durch den geringeren Konsum von Zucker beschleunigt wird. Auf diese Weise wird die Fettverbrennung angeregt, sodass der Energiestoffwechsel schneller ist und der Körper gleichzeitig keine Fettreserven anlegt. Nimmt man zu viele Kohlenhydrate zu sich, dann speichert der Körper den Überschuss in Körperfetten für schlechtere Zeiten”. Diese Polster für schlechtere Zeiten” können schnell zur Problemzone werden. Möchte man die lästigen Fettpolster aufgeben und abnehmen, dann kann eine Low Carb Diät sehr sinnvoll sein.

Wie schnell kann man mit Low Carb abnehmen?

Das ist unterschiedlich. Allgemeine Angaben lassen sich kaum machen. Es gibt viele Faktoren, die auf den Gewichtsverlust Einfluss nehmen. Neben der körperlichen Verfassung, der Gesundheit und dem Alter, sind es auch Aspekte wie die eigene Aktivität und die Genauigkeit, die man bei der Ernährung an den Tag legt, die später über den Erfolg oder die Niederlage entscheidet. Daher lohnt es sich nicht auf allgemeine Maßstäbe zu vertrauen, sondern den eigenen Weg zu gehen. Allerdings wirkt sich die Low Carb Ernährung positiv auf den Stoffwechsel aus und kann somit sehr gute Erfolge erzielen. Neben der Ernährung ist die Bewegung ebenfalls wichtig. Wird regelmäßig Sport gemacht, dann kann sich das positiv auf den Gewichtsverlust auswirken. Werden die Regeln der Diät eingehalten, sollte man bereits nach einigen Wochen die ersten Erfolge sehen.

Wie viel Gramm Fett soll man am Tag mit Low Carb zu sich nehmen?

Bei der Low Carb Ernährung ist vieles anders. Vielleicht hat man sich, bevor man sich für die Ernährungsform entschieden hat, gar nicht so genau mit der eigenen Ernährung befasst. Bei der Ernährung ist es vor allem wichtig auf eine abwechslungsreiche Kost zu setzen. Da die Kohlenhydrate reduziert werden, basiert die Ernährung auf Fetten und Proteinen. Allerdings gibt es auch hier einige Einschränkungen. Denn oftmals wird der Fehler begangen, dass man zu viel Fett zu sich nimmt und damit nicht mehr die gewünschten Ziele erreichen kann. Wer mit der Low Carb Ernährung die gewünschten Ziele erreichen möchte, der sollte nicht zu viel Fett zu sich nehmen. Die Richtwerte liegen bei 50 — 130g.

Wie viele Mahlzeiten soll man bei Low Carb am Tag zu sich nehmen?

Auch hier kann es zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Wichtig ist es nicht, wie viele Mahlzeiten man zu sich nimmt, sondern was man isst und welche Größe die jeweilige Mahlzeit hat. So kann man sich wahlweise für mehrere kleinere oder für wenige große Mahlzeiten entscheiden. Einen Mittelwert gibt es nicht. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass nicht zu viel bei einer Mahlzeit gegessen wird, denn das kann sich negativ auf den Stoffwechsel auswirken. Allgemein empfehlen sich drei bis fünf Mahlzeiten am Tag. Allerdings können auch hier individuelle Anpassungen vorgenommen werden. Wichtig ist es, dass die Mahlzeiten über normale Portionsgrößen verfügen. Nur weil man sich Low Carb ernährt, bedeutet das nicht, dass man automatisch größere Portionen zu sich nehmen kann. Es ist sehr wichtig darauf zu achten, dass man nicht zu viel isst, da sonst die Ernährungsumstellung ihren Zweck verfehlt.